Sicher mit dem Fahrrad von Hausen bis zum Kersbacher Bahnhof

Während der „ISEK“ Ortsbegehung wurde auch die Infrastruktur für Fahrradfahrer unter die Lupe genommen. Derzeit gibt es keinen Radweg, der sicher von Hausen bis zum Bahnhof nach Kersbach führt. Zwei Mitglieder der UWG Hausen haben sich die Mühe gemacht, verschiedene Alternativen mit dem Fahrrad abzufahren und Vor –und Nachteile gegenüberzustellen. Welche der Anbindungen sicher und finanzierbar sind, muss allerdings noch geprüft werden. Im Rahmen dieses Projekts wurden bereits 25.000€ für die Planung einer Brücke in den Haushalt der Gemeinde Hausen eingestellt. Diese soll eine Möglichkeit zur Überquerung der Regnitz beim Wasserrrad bieten und auf den neuen, geteerten Radweg von Baiersdorf nach Forchheim führen. Die UWG wird dazu Vorschläge in eine der nächsten Gemeinderatssitzungen einbringen und Sie auf der Homepage über das Thema auf dem Laufenden halten.

Verantwortlich im Sinne des Pressegesetzes: M. Wieneck


„ISEK“-Rundgang in Hausen

Im Rahmen eines integrierten städtebaulichen Entwicklungskonzepts (ISEK) haben Kommunen die Möglichkeit, bei Vorlage eines durchdachten Konzeptes, staatliche Fördergelder für gemeindliche Projekte zu erhalten. Das Ziel des ISEK-Prozesses ist eine nachhaltige Verbesserung der Wohn-, Lebens- und Arbeitsverhältnisse unter Aufrechterhaltung der örtlichen Identität.

Ausgangspunkt der Initiative war eine repräsentative Bürgerbefragung in den teilnehmenden Gemeinden. Die Befragung ergab unter anderem, dass die Bürger der Gemeinde Hausen mit der Grundversorgung zwar zufrieden seien, dass es jedoch an Gastronomie, Angeboten für Kinder und Jugendliche und Betreuungsmöglichkeiten für Senioren fehle.

Weiterlesen


Zukunftsfähiger Breitbandausbau Gemeinde Hausen? [Kommentar]

Dieser Bericht soll einen Überblick geben wo wir seitens der Gemeinde Hausen mit ihren Ortsteilen aktuell stehen und wohin die Reise in den kommenden Jahren geht bezüglich des Breitbandausbaus.

Ich glaube es ist mittlerweile manchen bekannt, dass das bisher in Hausen seitens der Gemeinde verabschiedete/vorgesehene Breitbandnetz in großen Teilen offensichtlich nicht zukunftsfähig ist, auch wenn wir Bürger derzeit nicht wissen, wie weit der Fertigstellungsgrad bzw. ob bereits eine offizielle Abnahme erfolgt ist. Zudem wissen wir auch nicht auf welcher Grundlage (Fördersteckbrief Hausen laut Breitbandatlas in Bayern; alternative Festlegungen im Vertrag seitens der Gemeindeverwaltung) der Ausbau geplant und implementiert wurde.

Weiterlesen